FESTAUFBAU

Wecon positioniert sich im Bereich der Festaufbauten als kompetenter Partner für Spediteure und Logistiker mit höchsten Ansprüchen an Qualität, Flexibilität und Zuverlässigkeit. Dabei unterscheiden wir bei festaufgebauten Lkw grundsätzlich drei Bereiche:

1. Festaufgebaute Volumenzüge
2. Festaufgebaute Mediumzüge
3. Festaufgebaute Ultraleichtfahrzeuge.

Festaufgebaute Volumenzüge, auch Jumbo-Lkw genannt, charakterisieren sich in erster Linie durch die maximale Ausnutzung des Ladevolumens von bis zu 120 m³. Standardmäßig sind Jumbo-Lkw in der Kombination 7.820 mm Außenlänge bei Motorwagen und Anhänger ausgelegt, wodurch sich eine Gesamtlänge der Aufbauten von 15.640 mm ergibt. Der Innenraum ist mit einer Höhe von 3.000 mm optimal auf die Bedürfnisse von z.B. der Automobilindustrie zugeschnitten, da hierbei drei Gitterboxen übereinander gestapelt diese Höhe ergeben. Um die Beladung zu vereinfachen, sind Wecon-Volumenzüge mit einem Hubdach zum Anheben des Dachs von etwa 300 mm ausgestattet. Die Nutzlast von Wecon Jumbo-Lkw beträgt je nach verwendetem Motorwagen bis zu 24.000 kg. Neben der Beladung von der Seite werden Volumenzüge häufig auch mit einer Durchladevorrichtung versehen, bei der der Motorwagen ohne Abkuppeln des Anhängers an der Rampe von hinten beladen werden kann.

Festaufgebaute Mediumzüge sind dadurch gekennzeichnet, dass bei ihrer Anwendung das maximal mögliche Ladevolumen und das maximal erlaubte Zuggesamtgewicht nicht voll ausgenutzt wird. Hierbei kann auch eine Kombination aus Motorwagen und Drehschemel-Anhänger anstelle des Zentralachs-Anhängers eingesetzt werden. Somit ergibt sich z.B. bei gleichmäßiger Aufteilung eine Länge der Aufbauten von jeweils 7.450 mm, welches zu einer Gesamtlänge der Aufbauten von 14.900 mm führt. Mediumzüge bedürfen nicht unbedingt eines anhebbaren Dachs, da die Beladung nicht höhenkritisch ist. Zu den Medium-Aufbauten zählen bei Wecon einfache Pritschenaufbauten oder auch Kofferaufbauten, die z.B. mit einer stehenden Ladebordwand ausgestattet werden.

Festaufgebaute Ultraleichtfahrzeuge bestechen durch ihre absolute Ausrichtung auf Reduzierung des Eigengewichts. Ein Ultraleichtfahrzeug als Gliederzug besteht dann aus einem festaufgebauten Motorwagen und Zentralachsanhänger. Das zulässige Gesamtgewicht des gesamten Zugs beträgt dann 11.990 kg und liegt somit unterhalb der aktuellen Mautgrenze von 12.000 kg, ab der auf deutschen Autobahnen Mautpflicht besteht. Ultraleichtfahrzeuge sind bei Wecon mit Aluminiumboden und GFK-Dach ausgestattet. Der festaufgebaute Zentralachsanhänger besitzt lediglich eine Achse und spart dadurch deutlich Eigengewicht. Dennoch können unsere Ultraleichtfahrzeuge mit einer Zuladung von mehr als 5.000 kg gefahren werden, ohne dass das zulässige Gesamtgewicht überschritten wird.

prince

Festaufbau » Motorwagen » Volumen

King

prince

Festaufbau » Anhänger » Volumen

Prince